3. Spieltag



TSV Rain II – ESV Nördlingen I 1992:2107 (1:5)
Bereits in der Startpaarung konnten die Nördlinger die Weichen auf Sieg stellen. Nils Singheiser sicherte sich mit drei gewonnen Sätzen den Punktgewinn. Nebenan entschied Dieter Wiedemann mit sehr guten 550 Holz die Partie ebenfalls für sich. Gerd Häusler setzte sich in der Schlusspaarung in allen 4 Durchgänge gegen seinen Kontrahenten durch und konnte mit hervorragenden 556 Kegel den dritten Mannschaftspunkt für die ESV’ler holen. Auf der Nebenbahn blieb Urban Singheiser unter seinen Möglichkeiten, wodurch die Rainer Kegler noch einen Ehrenpunkt gewinnen konnten.
Zinnecker A. – Singheiser N. 500:520 (1:3), Dvorani – Wiedemann 473:550 (0:4), Landes – Häusler 493:556 (0:4), Wider H. – Singheiser U. 526:481 (3:1)

ESV Nördlingen G1 – SKV Goldburghausen G2 2053:1862 (6:0)
Das Nördlinger Anfangspaar mit Maria Scheid und Monika Blank konnten mit 504 bzw. 475 Kegel ihre Duelle für sich entscheiden und einen Vorsprung von 109 Holz erarbeiten. In der Schlusspaarung gewann Melanie Steinle, gemeinsam mit Karina Herzig-Pawlak mit sehr guten 558 Holz ebenfalls ihren Punkt. Nebenan rundeten das Duo Rainer Krieg und Andreas Eberhadt mit ihrem Punktgewinn den 6:0-Erfolg ab.
Scheid – Förstner Ju. 504:452 (4:0), Blank – Förstner S. 475:418 (3,5:0,5), Steinle M./Herzig-Pawlak – Rahm K. 558:507 (3:1), Krieg/Eberhardt – Sorg 516:485 (2:2)