2. Spieltag



ESV Nördlingen I – SKV Goldburghausen G1 2093:1926 (5:1)
In der Startpaarung konnte Dieter Wiedemann alle vier Durchgänge für sich entscheiden und 83 Holz gut machen. Nebenan lieferte sich Lucas Jakob ein spannendes Duell mit seiner Gegnerin, bei welchem er am Ende knapp unterlag. Im Schlussdurchgang konnte sich Nils Singheiser auf den ersten beiden Bahnen von seinem Kontrahenten absetzen und somit den zweiten Mannschaftspunkt für die Nördlinger verbuchen. Auf der Nebenbahn gab ESV-Rückkehrer Gerd Häusler sein Debüt und machte mit der Tagesbestleistung von 546 Holz den Sieg perfekt.
Wiedemann – Pawlowski 522:439 (4:0), Jakob – Götz L. 511:519 (2:2), Singheiser N. – Volk 514:485 (3:1), Häusler – Förstner Ja. 546:483 (3:1)

ESV Nördlingen II – ESV Nördlingen G1 2077:2118 (2:4)
Im ESV-internen Duell war die Anfangspaarung sehr ausgeglichen. Während sich Melanie Steinle gemeinsam mit Rainer Krieg gegen Herbert Weber geschlagen geben mussten, konnte auf der Nebenbahn Monika Blank mit sehr guten 536 Holz die Partie gegen Peter Hauk gewinnen. Mit einer Differenz von 3 Kegeln betraten die Schlusskegler die Bahnen. Auch hier waren die Duelle zwischen Albert Gehring und Andreas Eberhardt, sowie zwischen Richard Lauermann und Maria Scheid bis 30 Schub vor Ende an Spannung kaum zu überbieten. Erst im letzten Durchgang konnte sich die gemischte Mannschaft absetzen und einen knappen Sieg verbuchen.
Weber – Steinle M./Krieg 489:465 (3:1), Hauk – Blank 509:536 (1:3), Gehring – Eberhardt 530:580 (1:3), Lauermann – Scheid 549:537 (2:2)