9. Spieltag



Keglerfreunde Sand – ESV Nördlingen 3180:3014 (6:2)
In der Startpaarung konnte Melanie Steinle als beste Nördlingerin ihren Punkt für sich entscheiden. Nebenan musste sich Munja Fischer ihrer Kontrahentin geschlagen geben. Im Mittelteil sicherte Karina Herzig-Pawlak mit guten 537 Holz den zweiten Mannschaftspunkt für die ESV-Damen. Auf der Nebenbahn unterlag Regina Steinle ihrer Gegnerin. Mit 89 Holz Rückstand betrat Schlusspaarung die Bahnen. Silvia Grötsch erwischte keinen guten Tag und musste ihren Punkt abgeben. Nebenan musste sich Katrin Gulde in einer spannenden Partie am Ende ebenfalls geschlagen geben.
Stadler – Fischer 531:467 (4:0), Zollner – Steinle M. 516:538 (0,5:3,5), Keil – Herzig-Pawlak 533:537 (1:3), Janker – Steinle R. 532:481 (3:1), Kaun – Grötsch 552:474 (4:0), Schug – Gulde 516:517 (3:1)

SKV Goldburghausen II – ESV Nördlingen I 1984:2049 (0:6)
In der ersten Paarung konnte Urban Singheiser mit 516 Holz die Nördlinger in Führung bringen. Anschließend gewann Lucas Jakob trotz geringerer Holzzahl seinen Punkt. Im dritten Durchgang sicherte Dieter Wiedemann mit hervorragenden 550 Holz einen weiteren Mannschaftspunkt für die ESV-Kegler. In der Schlusspaarung machte Nils Singheiser mit 513 Holz den 6:0 Erfolg perfekt.
Förstner Ja. – Singheiser U. 492:516 (2:2), Förstner S. – Jakob 477:470 (1:3), Götz L. – Wiedemann 533:550 (2:2), Volk – Singheiser N. 482:513 (1:3)

Losodica Munningen IV – ESV Nördlingen II 1794:2067 (1:5)
Bereits in der Startpaarung stellten die Nördlinger die Weichen auf Sieg. Herbert Weber und Peter Hauk ließen mit guten Leistungen ihren Gegnern keine Chance und brachten die ESV’ler mit 221 Kegel in Führung. In der Schlusspaarung konnte sich Albert Gehring gegen seinen Kontrahenten durchsetzen, während Richard Lauermann auf der Nebenbahn unglücklich seinen Punkt abgeben musste.
Gruber – Weber H. 378:525 (0:4), Weng – Hauk 440:514 (0:4), Ohr – Lauermann 483:523 (2,5:1,5), Schwab Ma. – Gehring 493:505 (1:3)

BC Schretzheim III – ESV Nördlingen IV 1881:2056 (1:5)
In der Startpaarung setzte Andreas Eberhardt mit herausragenden 601 Kegeln ein Ausrufezeichen und nahm seinem Kontrahenten 168 Holz ab. Auf der Nebenbahn unterlag Christian Flügel seinem Gegner. Wolfgang Nigel konnte in der Schlusspaarung in einem spannenden Duell seinen Mannschaftspunkt gewinnen. Nebenan sicherte Markus Pawlak mit guter Leistung noch den dritten Mannschaftspunkt für die Nördlinger.
Stricker – Eberhardt 433:601 (0:4), Weber Ru./Steib – Flügel 483:457 (3:1), Otter – Pawlak 497:525 (2:2), Oblinger – Nigel W. 468:473 (1:3)