1. Mannschaft Herren



Spieltag 18:
ESV N?rdlingen ? KC Munningen 2 2553 : 2571

Trotz einer guten Mannschaftsleistung konnte die Erste am letzten Spieltag nicht gegen den KC Munningen punkten. In der Startpaarung musste Wiedemann und Lauermann einen geringen R?ckstand in Kauf nehmen. W?hrend Wiedemann mit 435 Holz 20 Z?hler 6 Holz gutmachen konnte, musste Lauermann mit 409 Holz wiederum 26 Holz abgeben. Somit schickten sie das Mittelpaar mit Gneist und Niederhuber mit einem Minus von 6 Holz auf die Bahn. Dort mussten die ESVler nochmals ein paar Holz einb??en. Gneist verlor mit 411 Holz 14 Z?hler und auch Niederhuber musste mit 432 Holz weitere 15 Holz abgeben. Trotz eines R?ckstands von 35 Holz gaben sich die Schlusskegler Singheiser und Pleyer nicht geschlagen, sodass die Begegnung lange spannend blieb. Jedoch hatten die G?ste aus Munningen das bessere Ende auf ihrer Seite. Singheiser und der beste ESVler Pleyer konnte zwar mit 427 und 439 Holz 17 Z?hler aufholen, was aber letztlich nicht zum Sieg reichte. Jedoch profitierte das ESV mit 8:28 Punkten als Tabellen-Neunter davon, dass von der Bezirksliga A-S?d keine Mannschaft In die Bezirksliga B-West absteigt und konnte somit die Klasse halten.

Ergebnisse;: Wiedemann ? K?blb?ck 435:415, Lauermann ? Pollithy An. 409:435, Gneist ? Drabandt 411:425, Niederhuber ? Pollithy Al. 432:447, Singheiser ? Gruber 427:427, Pleyer ? Lanzer 439:422



Spieltag 17:
Alle Neune Thal 2 ? ESV N?rdlingen 2696 : 2604

Die erste Herrenmannschaft musste beim Tabellenf?hrer Alle Neune Thal eine erwartete Niederlage einstecken. Schon in der Startpaarung konnten sich die Hausherren deutlich absetzen. W?hrend Wiedemann mit 425 Holz 34 Z?hler abgeben musste, verlor Niederhuber mit 397 Holz nochmals 38 Z?hler. Somit ging die Mittelpaarung mit Gehring und Gneist mit einem R?ckstand von 72 Holz auf die Bahnen, wo die ESVler weiter Federn lassen musste. Ersatzspieler Gehring musste 24 Holz abgeben. Auch auf den Nebenbahnen musste sich Gneist trotz sehr guter 450 Holz um 2 Z?hler geschlagen geben, sodass man bereits vor der Schlusspaarung mit 98 Holz zur?cklag. Dort zeigten dann Singheiser und Pleyer nochmals ihr K?nnen. W?hrend Singheiser mit 441 Holz 21 Holz gewinnen konnte, musste Pleyer trotz starker 468 Holz 15 Z?hler abgeben. Somit musste man sich letzten Endes um 92 Holz geschlagen geben.

Ergebnisse: Weippert ? Wiedemann 459:425, Abt S. ? Niederhuber 435:397, Dworatschek ? Gehring 447:423, Heider ? Gneist 452:450, Kumpfe ? Singheiser 420:441, Abt D. ? Pleyer 483:468



Spieltag 16:
ESV N?rdlingen ? BSG Bausch Pfaffenhofen 2503 : 2633

Die erste Herrenmannschaft (9. Platz) konnte im Kellerduell gegen die BSG Bausch Pfaffenhofen (8.) nicht die erhoffte Leistungssteigerung zeigen und verlor somit deutlich. Schon in der Startpaarung lie?en die G?ste den N?rdlingern Wiedemann und Niederhuber nicht den Hauch einer Chance. W?hrend die die ESVler lediglich 413 bzw. 412 Holz erzielten, bot Scherer auf Seiten der G?ste ausgezeichnete 470 Holz und brachte seine Mannschaft somit um 75 Holz in Front. Auch in der Mittelpaarung verloren dann H. Weber und Gneist weiter an Boden. Weber gab mit gerade einmal 381 Holz 44 Z?hler ab und auch Gneist musste mit 423 Holz weitere 11 Z?hler einb??en. Somit gingen die N?rdlinger Schlusskegler mit einem R?ckstand von bereits 130 Holz auf die Bahnen. Dort ?nderte sich dann an dieser Differenz nichts mehr. Singheiser konnte mit 421 Holz knapp die Oberhand behalten. W?hrenddessen musste der beste ESVler Pleyer trotz sehr guten 543 Holz einen Z?hler abgeben. Letzlich war man gegen die geschlossen starke Mannschaftsleistung der BSGler machtlos.

Ergebnisse: Wiedemann ? Simon 413:430, Niederhuber ? Scherer 412:470, Weber H. ? Schadow 381:425, Gneist ? Baur 423:434, Singheiser ? Krakowka 421:420, Pleyer ? Pogoreutschnig 453:454



Spieltag 15:
SKC SH Ichenhausen-G?nzburg ? ESV N?rdlingen 2516 : 2481

Eine weitere Niederlage musste die erste Herrenmannschaft einstecken obwohl es anfangs noch vielversprechend aussah. Wiedemann zeigte gleich zu Beginn die Tagesbestleistung von 458 Holz und konnte somit 27 Holz gewinnen. Auch H. Weber konnte mit guten 435 Holz weitere 29 Holz holen und somit die Mittelpaarung mit einem Vorsprung von 56 Holz auf die Bahnen schicken. Dort mussten dann Niederhuber und Gneist leicht Federn lassen. W?hrend Niederhuber mit 394 Holz 15 Z?hler verlor, gab Gneist mit 408 Holz nochmals 9 Holz ab. Die Schlussspieler Singheiser und Pleyer konnten jedoch noch mit einem Plus von 32 Holz die Bahnen betreten, wobei sich beide schwer taten diesen Vorsprung zu verwalten, sodass die Hausherren schnell die Wende gelang. Letzten Endes musste Singheiser mit mageren 387 Holz 43 Z?hler abgeben und auch Pleyer b??te mit 399 Holz weitere 24 Holz ein.

Ergebnisse: Reiser ? Wiedemann 431:458, Schulz ? Weber H. 406:435, Beh ? Niederhuber 409:394, Jahn ? Gneist 417:408, Kopietz ? Singheiser 430:387, Gropper ? Pleyer 423:399



Spieltag 14:
ESV N?rdlingen ? SKV Goldburghausen 2521 : 2474

Die erste Herrenmannschaft konnte im Keller-Duell gegen den SKV Goldburghausen zwei wichtige Punkte einfahren. Beide Mannschaften starteten etwas nerv?s in die Partie. Wiedemann, der dank einer Steigerung auf der zweiten Bahn auf 423 Holz kam, konnte gleich zu Beginn 36 Holz gutmachen. Auf den Nebenbahnen gewann Niederhuber mit 405 Holz weitere 3 Z?hler. Somit ging das Mittelpaar mit Gneist und H. Weber mit einem Plus von 39 Holz auf die Bahnen. Dort konnten dann die ESVler den Vorsprung weiter ausbauen. W?hrend Weber mit 417 Holz seinem Kontrahenten 15 Holz abnahm, holte Gneist mit 420 Holz weitere 5 Z?hler. In der Schlusspaarung zeigten dann die G?ste mit 435 bzw. 433 Holz zwei gute Ergebnisse, jedoch konnten auch die ESVler Singheiser und Pleyer mit 433 und 423 Holz gut mithalten und somit einen wichtigen Sieg einfahren.

Ergebnisse: Wiedemann ? Allgeyer 423:387, Niederhuber ? Meyer 405:402, Weber H. ? Steinmeyer 417:402, Gneist ? Hahn 420:415, Singheiser ? Ostertag 433:435, Pleyer ? F?rstner 423:433



Spieltag 13:
SKC B?chingen ? ESV N?rdlingen 2617 : 2521

Die erste Herrenmannschaft musste beim Tabellenf?hrer aus B?chingen eine weitere deutliche Niederlage hinnehmen. Schon in der Startpaarung traf Wiedemann auf den Tagesbesten und verlor mit 425 Holz 39 Z?hler. Auf den Nebenbahnen gelang es Niederhuber mit 414 Holz 10 Z?hler wieder gutzumachen. In der Mittelpaarung konnten die Hausherren die Partie deutlich zu ihren Gunsten entscheiden. W?hrend H. Weber mit m??igen 389 Holz 54 Z?hler abgeben musste, verlor Gneist trotz guten 448 Holz weitere 13 Holz. Die Schlusspaarung mit Singheiser und Pleyer ging somit mit einem Minus von 96 Holz auf die Bahnen. Dort konnten sie dann mit 422 bzw. 423 Holz nichts mehr gut machen, sodass es bei dieser letztlich bei dieser Differenz blieb.
Ergebnisse: J?lich A ? Wiedemann 464:425, Renner ? Niederhuber 404:414, Basler ? Weber H. 443:389, J?lich M. ? Gneist 461:448, Stockhammer ? Singheiser 426:422, Sauter ? Pleyer 419:423



Spieltag 12:
ESV N?rdlingen ? SSV H?chst?dt 2545 : 2510

Einen ?u?erst wichtigen Sieg konnte die erste Herrenmannschaft gegen den SSV H?chst?dt feiern. Das Startpaar mit Wiedemann und Niederhuber musste einen gleich einen 48-Holz-R?ckstand hinnehmen. Wiedemann konnte zwar mit 440 Holz 26 Z?hler gutmachen, aber Niederhuber verlor mit 384 Holz 74 Z?hler an den besten Spieler der G?ste. Die Mittelpaarung konnten die ESVler dann klar f?r sich entscheiden. H. Weber und Gneist konnten mit guten 445 und 442 Holz 60 Holz gewinnen und somit die Weichen auf Sieg stellen. In der Schlusspaarung gelang es dann Singheiser und Pleyer gegen schwache H?chst?dter den Vorsprung von 12 Holz zu verwalten. W?hrend Singheiser mit 416 Holz 5 Holz gewinnen konnte, machte Pleyer mit 418 Holz nochmals 18 Z?hler gut, was letztlich zu einem verdienten Heimsieg reichte.

Ergebnisse: Wiedemann ? Wendler 440:414, Niederhuber ? Kordik 384:458, Weber H. ? Schadl J. 445:405, Gneist ? Schadl M. 442:422, Singheiser ? Bobinger 416:411, Pleyer ? Pogoreutschnig 418:400



Spieltag 11:
VSC Donauw?rth ? ESV N?rdlingen 2459 : 2440

Die Erste verpasste in Donauw?rth gegen schwache Hausherren einen wichtigen Ausw?rtssieg. In der Startpaarung tat sich Ersatzspieler Hauk schwer und musste mit 373 Holz 28 Z?hler abgeben. Auf den Nebenbahnen konnte jedoch Wiedemann mit der starken Tagesbestleistung von 451 Holz 46 Holz wieder wettmachen. Somit ging das Mittelpaar mit einem Vorsprung von 18 Holz auf die Bahnen. Dort konnte keine Mannschaft wirklich ?berzeugen. Niederhuber erzielte mit lediglich 379 Holz und verlor somit 16 Holz. Auch Gneist konnte mit 400 Holz keine weiteren Punkte gewinnen. Vor der Schlusspaarung betrug das Plus magere 2 Holz und somit blieb es weiter spannend. Die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber fiel dann erst kurz vor Schluss. W?hrend H. Weber zwar mit 424 Holz knapp die Oberhand behalten konnte, musste sich Pleyer mit 413 Holz dem besten Donauw?rther um 25 Z?hler geschlagen geben. Letzten Endes musste die Erste eine weitere vermeidbare Niederlage einstecken.

Ergebnisse: Oberholzner ? Hauk 401:373, Kapfer ? Wiedemann 405:451, Hackert ? Niederhuber 395:379, Meier W. ? Gneist 400:400, Meier S. ? Weber H. 420:424, Reddel ? Pleyer 438:413



Spieltag 10:
ESV N?rdlingen ? SC V?hringen 2 2572 : 2445

Zum R?ckrundenstart pr?sentierte sich die Erste in einer sehr guten Form und lie?en somit den schwachen G?sten aus V?hringen keine Chance. Schon das Startpaar mit Wiedemann und Niederhuber stellte die Weichen auf Sieg. W?hrend Wiedemann mit 437 Holz schon 53 Holz gutmachen konnte, gewann Niederhuber mit 420 Holz weitere 11 Z?hler dazu. In der Mittelpaarung konnten sich die ESVler dann noch weiter absetzen. H. Weber zeigte zwar ins R?umen ungewohnte Schw?chen und musste mit 376 Holz 31 Holz abgeben, jedoch gelang es Gneist mit sehr guten 454 Holz dies wieder wettzumachen. Mit einem satten Vorsprung von 75 Holz gingen dann die Schlusskegler Singheiser und Pleyer auf die Bahnen. Singheiser musste sich mit 427 Holz nur knapp dem besten Spieler der G?ste geschlagen geben. W?hrenddessen erzielte Pleyer, der von der zweiten Mannschaft hochgemeldet wurde, die tolle Tagesbestleistung von 458 Holz und lie? somit seinem Kontrahenten nicht den Hauch einer Chance. Mit diesem verdienten Sieg konnten die ESVler auch die rote Laterne an die V?hringer abgeben.

Ergebnisse: Wiedemann ? Ott 437:384, Niederhuber ? De Blasi 420:409, Weber H. ? Gschwind 376:407, Gneist ? Sydow 454:412, Singheiser ? Eck 427:428, Pleyer ? Humm 458:405



Spieltag 9:
KC Munningen 2 ? ESV N?rdlingen 2627 : 2492

Auch im Ries-Derby gegen die zweite Mannschaft des KC Munningen konnte die ESV-Erste nicht punkten. Gleich im Startpaar musste Wiedemann mit 420 Holz 21 Z?hler einb??en. W?hrenddessen verlor auch der beste ESVler Gneist mit 446 Holz weitere 20 Holz. In der Mittelpaarung wuchs der R?ckstand weiter an. Lindner konnte zwar mit 429 Holz 15 Holz an Boden gutmachen, jedoch hatte Lauermann gro?e Probleme ins R?umen und musste mit 381 Holz 56 Z?hler abgeben. Mit einem Minus von 82 Holz standen dann die Schlussspieler H. Weber und Singheiser bereits auf verlorenem Posten und konnten mit schwachen Ergebnissen von 405 und 411 Holz nichts mehr gewinnen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ging der Sieg verdienterma?en an die Munninger, die sich im Gegensatz zu den ESVlern nun aus dem Tabellenkeller absetzen konnten.

Ergebnisse: Drabandt ? Wiedemann 441:420, B?hler ? Gneist 466:446, Schwab ? Lindner 414:429, Pollithy An. ? Lauermann 437:381, Gruber ? Weber H. 443:405, Pollithy Al. 423:411



Spieltag 8:
ESV N?rdlingen ? Alle Neune Thal 2 2442 : 2553

Mit lediglich m??igen Leistungen war die erste Herrenmannschaft im Nachholspiel gegen Alle Neune Thal 2 chancenlos. Gleich in der Startpaarung mussten Wiedemann und Gneist einen geringen R?ckstand hinnehmen. W?hrend Wiedemann mit 410 Holz 13 Z?hler gutmachen konnte, verlor Gneist mit 419 Holz wiederum 24 Holz, sodass ein Minus von 11 Holz zu Buche stand. In der Mittelpaarung kam dann der ?Knackpunkt?, da die G?ste zwei herausragende Ergebnisse aufboten. Lauermann und der f?r ihn eingewechselte Niederhuber kamen auf 398 Holz und auch auf den Nebenbahnen erzielte Lindner lediglich 405 Holz, sodass sie mit den starken 460 bzw. 463 Holz nicht mithalten konnten. Vor dem Schlusspaar betrug der R?ckstand somit satte 141 Holz. In der Schlusspaarung ?nderte sich dann nicht mehr viel, w?hrend sich Singheiser und H. Weber mit 414 bzw. 406 Holz den schwachen Leistungen ihrer Mannschaftskollegen anschlossen, traten auch die Thaler etwas k?rzer. Letzten Endes mussten sich die ESVler um 111 Holz geschlagen geben.

Ergebnisse: Wiedemann ? Stoll 410:397, Gneist ? Abt 419:443, Lauermann/Niederhuber ? Kumpfe 190/198:460, Lindner ? Heider 405:463, Singheiser ? Schrapp 414:371, Weber H. ? Dworatschek 406:419



Spieltag 7:
ESV N?rdlingen ? SKC SH Ichenhausen-G?nzburg 2527 : 2545

Einen fast schon sicher geglaubten Sieg musste die Erste daheim gegen den SKC Sandhas Ichenhausen-G?nzburg aus der Hand geben. Anfangs sah es noch gut f?r die ESVler aus. Wiedemann und Gneist begannen stark. W?hrend Wiedemann mit 447 Holz 27 Z?hler gutmachen konnte, gewann Gneist mit 438 Holz weitere 33 Holz. In der Mittelpaarung konnten dann Lauermann und Niederhuber den Vorsprung noch weiter auf satte 77 Holz ausbauen. Lauermann nahm seinem Gegner 9 Holz ab und auch Niederhuber packte mit 430 Holz weitere 8 Z?hler drauf. In der Schlusspaarung starteten dann die G?ste eine regelrechte Aufhohljagd und machten deutlich an Boden gut. Singheiser und H. Weber hatten mit 410 und 403 Holz den 908 Z?hlern der G?ste nichts mehr entgegenzusetzen und mussten sie am Ende noch vorbeiziehen lassen. Somit mussten sie eine weitere vermeidbare Niederlage einstecken.

Ergebnisse: Wiedemann ? Schulz 447:420, Gneist ? Kopietz 438:405, Lauermann ? Reiser 399:390, Niederhuber ? Jahn 430:422, Singheiser ? Beh 410:463, Weber H. ? Sommer 403:445



Spieltag 6:
BSG Bausch Pfaffenhofen ? ESV N?rdlingen 2390 : 2461

Die Erste konnte auf den schwer zu spielenden Bahnen in Wertingen endlich den lang ersehnten Sieg einfahren. Schon in der Startpaarung holten die ESVler Wiedemann und Gneist die entscheidenden Holz. W?hrend Wiedemann mit 418 Holz 46 Z?hler gutmachen konnte, erzielte Gneist die souver?ne Tagesbestleistung von 442 Holz und packte nochmals 31 Holz drauf. Mit 77 Holz Vorsprung ging dann das Mittelpaar auf die Bahnen. Dort konnten Lauermann und Lindner mit 412 bzw. 395 Holz das Plus nochmals leicht ausbauen. In der Schlusspaarung lie?en es dann H. Weber und Singheiser locker angehen. 399 und 395 Holz reichten, um die ersten zwei Punkte in der Bezirksliga B einzufahren und den letzten Tabellenplatz abzugeben.

Ergebnisse: Riedel ? Wiedemann 372.418, Simon ? Gneist 411:442, Niesner ? Lauermann 394:412, Pogoreutschnig ? Lindner 407:395, Krakowka ? Weber H. 394:399, Baur ? Singheiser 412:395



Spieltag 5:
SKV Goldburghausen ? ESV N?rdlingen 2578 : 2427

Eine erneut miserable Vorstellung bot die Erste auf der 2-Bahnen-Anlage in Goldburghausen. Zu Beginn sah es jedoch noch gut f?r die ESVler aus. H. Weber konnte mit 416 Holz einen leichte Vorsprung von 21 Holz erarbeiten. ehemalige Goldburghausner Wiedemann baute diesen Vorsprung mit ebenfalls 416 Holz dann auf 34 Holz aus. Doch dann wendete sich das Blatt zu Gunsten der Hausherren. Lauermann musste mit 414 Holz 33 Z?hler abgeben, sodass das Plus auf 1 Holz schmolz. Anschlie?end verlor Lindner mit 396 Holz weitere 45 Z?hler und auch Singheiser mit 416 Holz musste dann nochmals 23 Holz einb??en. Somit betrug das Minus vor der letzten Paarung bereits 67 Holz. Schlussspieler Gneist erwischte zudem noch einen rabenschwarzen Tag und verlie? die Bahn mit lediglich 369 Holz, wobei er an den Tagesbesten noch 84 Holz abgeben musste. Somit warten die ESV-Herren immer noch auf den ersten Sieg, der m?glichst schnell kommen sollte, da der Abstand zum Tabellen-Vorletzten mittlerweile 3 Punkte betr?gt.

Ergebnisse: Meyer ? Weber H. 395:416, Ostertag ? Wiedemann 403:416, Hahn ? Lauermann 447:414, Steinmeyer ? Lindner 441:396, Rahm ? Singheiser 439:416, F?rstner ? Gneist 453:369



Spieltag 4:
ESV N?rdlingen ? SKC B?chingen 2543 : 2571

Auch im Absteiger-Duell gegen den SKC B?chingen konnte die erste Herrenmannschaft keinen Sieg holen. Das Starpaar mit Wiedemann und H. Weber konnte einen geringen Vorsprung von 24 Holz erarbeiten. W?hrend Wiedemann mit gute 435 Holz 41 Z?hler gewinnen konnte, musste Weber wiederum 17 Holz abgeben. In der Mittelpaarung wendete sich dann das Blatt zu Gunsten der G?ste. Lauermann und Lindner erzielten jeweils 414 Holz und konnten somit mit den Leistungen ihrer Kontrahenten nicht mithalten. Mit einem Minus von 34 Holz gingen nun die Schlusskegler auf die Bahnen. Gneist und Singheiser versuchten sich an die B?chinger heranzuk?mpfen, jedoch hielten diese gut dagegen und konnten den Vorsprung halten. Gneist und Singheiser, der bester ESVler war, konnten zwar mit 425 und 442 Holz noch ein bisschen an Boden gutmachen, was aber letztlich nichts an der vierten Niederlage in vierten Spiel ?nderte.

Ergebnisse: Wiedemann ? Juelich A. 435:394, Weber H. ? Niebergall 413:430, Lauermann ? Basler 414:447, Lindner ? Juelich M. 414:439, Gneist ? Stockhammer 425:424, Singheiser ? Sauter 442:437



Spieltag 3:
SSV H?chst?dt ? ESV N?rdlingen 2648 : 2562

F?r die erste Herrenmannschaft gab es auch beim SSV H?chst?dt nichts zu holen. Auf der 2- Bahnen-Anlage in Blindheim machte Niederhuber f?r den ESV den Anfang. Gegen seinen Kontrahenten hatte aber mit 407 Holz deutlich das Nachsehen und musste gleich zu Beginn 65 Holz einb??en. Wiedemann konnte zwar anschlie?end mit sehr guten 441 Holz wieder 6 Z?hler aufholen, aber auch Lauermann konnte dann mit dem Tagesbesten nicht mithalten. Mit 433 Holz verlor er weitere 42 Holz, sodass der R?ckstand zur ?Halbzeit? schon ?ber 100 Holz betrug. Ab diesem Zeitpunkt lie?en es die Gastgeber dann etwas ruhiger angehen. W?hrend Singheiser mit 411 Holz nochmals 9 Z?hler abgeben musste, konnte Mannschaftsbester Gneist mit tollen 443 Holz 21 Z?hler gutmachen. Zum Schluss erzielte Lindner dann noch 427 Holz, was an der klaren Niederlage nichts mehr ?nderte. Nun stehen die ESVler auch nach dem dritten Spieltag noch ohne Sieg da.

Ergebnisse: Kordik ? Niederhuber 472:407, Wendler ? Wiedemann 435:441, Schadl J. ? Lauermann 475:433, Schadl M. ? Singheiser 420:411, Bobinger ? Gneist 419:443, Pogoreutschnig ? Lindner 427:427



Spieltag 2:
ESV N?rdlingen ? VSC Donauw?rth 2522 : 2557

Eine vermeidbare Niederlage musste die Erste gegen den VSC Donauw?rth einstecken. Die Startpaarung Wiedemann und Niederhuber konnten trotz m??igen Ergebnissen einen hauchd?nnen Vorsprung erarbeiten. Mit 414 bzw. 412 Holz konnten sie 6 Z?hler gutmachen. In der Mittelpaarung boten dann die G?ste zwei gute Leistungen. Mannschaftsbester Singheiser konnte mit 442 Holz noch gut mithalten und verlor lediglich 3 Z?hler, aber Ersatzmann R. Weber musste mit 406 Holz gleich 35 Holz abgeben. 32 Holz trennten nun die ESVler Gneist und Lindner von den Donauw?rthern. Auf den ersten 50 Wurf nahmen sich beide Schluss-Duos nicht viel. Im zweiten Durchgang konnten die ESVler den Vorsprung noch verk?rzen. W?hrend sein Gegenspieler dann einen starken Endspurt hinlegte, fehlte Gneist letztlich das n?tige Qu?ntchen Gl?ck. Mit 415 Holz musste er 24 Z?hler einb??en. Auf den Nebenbahnen konnte Lindner zwar noch mit guten 433 Holz 21 Holz gewinnen, was aber am Endergebnis nichts mehr ?nderte.

Ergebnisse: Wiedemann ? Meier A. 414:416, Niederhuber ? Meier S. 412:404, Singheiser ? Reddel 442:445, Weber R. ? Hackert 406:441, Gneist ? Fl?schle 415:439, Lindner ? Kapfer 433:412



1. Spieltag:
SC V?hringen 2 ? ESV N?rdlingen 2663 : 2592

Nach dem Abstieg spielt die erste Herrenmannschaft nun in der Bezirksliga B-West und kegelt ab sofort nur noch 100 Wurf. Am ersten Spieltag ging es f?r sie nach V?hringen. Zu Beginn spielten Wiedemann und Lauermann. Wiedemann konnte mit guten 434 Holz 20 Z?hler gutmachen. Auf den Nebenbahnen hatte Lauermann mit 413 zu 451 Holz klar das Nachsehen. Mit einem R?ckstand von 18 Holz gingen nun H. Weber und Lindner an den Start. Lindner spielte sehr gute 442 Holz und nahm seinem Kontrahenten 17 Holz ab. Jedoch musste Weber mit 410 Holz 59 Z?hler einb??en. Mit einem Minus von 60 Holz gingen nun die Schlusskegler auf die Bahnen. Gneist und Singheiser boten gute Leistungen, hatten aber keine Chance dem V?hringer Schluss-Duo noch ein paar Holz abzugewinnen. W?hrend Gneist starke 160 Holz r?umte und insgesamt auf 456 Holz kam, musste sich Singheiser trotz guten 437 Holz seinem Gegner, der die Tagesbestleistung von 481 Holz klar geschlagen geben. Am Ende stand eine Niederlage um 71 Holz zu Buche, wobei sie ins R?umen sehr gut mithalten konnten.

Ergebnisse: Ott ? Wiedemann 414:434, Janda ? Lauermann 451:413, Mazeth ? Weber H. 469:410, Sydow ? Lindner 425:442, Eck ? Gneist 423:456, Humm ? Singheiser 481:437